Vom Ultraläufer zum Ultracyclist

Im Winter werden Sportler gemacht 🙂

Kili hat sich tapfer durch den Winter gekämpft und fleißig Rad- als auch Laufkilometer geschrubbt, um im Sommer perfekt vorbereitet bei seinen neuen Zielen an den Start gehen zu können. Dabei war es gar nicht so einfach, bis zu 20 Stunden Sport in eine normale Arbeitswoche zu integrieren. Wir haben Einheiten vor der Arbeit und nach der Arbeit in seinen Trainingsplan gepackt. Und das alles für das große Ziel vom Ultraläufer im vergangenen Jahr zum Ultracyclist in diesem Jahr 🙂 Lasst euch überraschen, wo Kili im Juni am Start stehen wird und sich über 2500 Kilometer ins Ziel kämpft!

Ich wünsche Kili schon mal alles Gute und super schnelle Beine 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.